Veranstaltungshäuser, wie Stadthallen, Kulturzentren und Kongresszentren etc. sind durch die hier stattfindenden Konzerte, Feste, Vorträge und soziale Zusammentreffen wichtige Elemente des Stadtlebens. Dabei stehen viele dieser Häuser derzeit oder aber in absehbarer Zeit vor der Herausforderung, die Kapazitäten zu sanieren oder neu zu bauen, um ein marktgerechtes und vermarktbares Niveau zu erhalten, den baulichen Anforderungen der Nutzer und auch gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Kurzfristige Maßnahmen sind zwar immer möglich („Brände löschen“), doch meist entsteht unter Druck Aktionismus, wodurch gutes Geld schlechtem hinterher geworfen wird.

Die Session greift typische Fragestellungen aus Veranstaltungshäusern auf, stellt Ansätze und Vorgehensweisen aus der Praxis vor und diskutiert diese mit den Teilnehmern.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Senden Sie uns einfach eine Nachricht - wir melden uns kurzfristig bei Ihnen zurück!

Not readable? Change text. captcha txt
5 Teilnehmer einer Diskussionsrunde zur MEXCON 2016