Kai-Uwe HellmannFELDMANN & HELLMANN BARCAMP ORGANISATION

    1. Daten zur Person
    Name: Kai-Uwe Hellmann, Dr. habil.
    Geburtsdatum: 17. Februar 1962

    2. Schul- und Hochschulausbildung
    1981: Abitur, Baden-Baden
    1982-89: Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Betriebswirt-schaftslehre in Hamburg, Tübingen, Frankfurt/M. und Berlin
    1989: Diplom in Politologie, Berlin
    Titel „Macht und Subjekt bei Michel Foucault”
    Betreuer/Gutachter: Prof. Dr. Arnhelm Neusüss und Prof. Dr. Gesine Schwan
    1995: Promotion in Soziologie, Berlin
    Titel „Systemtheorie und neue soziale Bewegungen”
    Betreuer/Gutachter: Prof. Dr. Niklas Luhmann und Prof. Dr. Friedhelm Neidhardt
    2003: Habilitation in Soziologie, Magdeburg
    Titel „‘Da weiß man, was man hat.’“ Eine Studie zur Soziologie der Marke”
    Betreuer/Gutachter: Prof. Dr. Eckhard Dittrich und Prof. Dr. Klaus-Peter Japp

    3. Vertretungen
    WS 1994-95: Vertretung von Prof. Dr. Peter Fuchs, Fachbereich Sozialwesen, Fachhochschule Neubrandenburg
    WS 1997-98: Vertretung von Prof. Dr. Christian Fenner, Institut für Politikwis-senschaft, Universität Leipzig
    WS & SS 2001-02: Vertretung von Prof. Dr. Wolf Wagner, Fachbereich Sozialwe-sen, Politikwissenschaft, Fachhochschule Erfurt
    WS 03/04-WS 04-05: Vertretung einer Professur für Soziologie, Universität Essen
    SS 05-WS 05-06: Vertretung der Professur für Kultursoziologie am Institut für Kul-turwissenschaften, Universität Leipzig
    SS 06: Vertretung einer Professur für Politikwissenschaft, Institut für Politikwissenschaft, Universität Leipzig
    WS 06-SS 08: Vertretung einer Post doc Stelle am Institut für Soziologie der TU Berlin
    HT 10- FT 14: Vertretung der Professur für Soziologie (WISO) an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg
    SS 2014: Vertretung Lehrstuhl Strategisches Marketing, Privatuniversität Witten/Herdecke
    2015 ff.: Gründung von FELDMANN & HELLMANN BARCAMP ORGANISATION.

    4. Projekte und Werkverträge
    1995-1996: Werkauftrag im Rahmen des Projekts „Herausforderung durch das Fremde“ der Ber-lin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Herfried Münkler
    5-12/1996: Projektplanung und Auswertung bei A. C. Nielsen Werbeforschung, Märkte & Mei-nungen, Qualitative Marktforschung, Hamburg (Projektstudie „Gesellschaft der Mar-ken“)
    1996-2000: Freelancer bei mehreren Projekten von New Business Search and Development (NBS&D), Beratung und Marktforschung bei Technologietransfers, Consultancy, Bre-da (NL)
    1997-1998: Mitarbeit im Projekt „Regieren in Europa jenseits öffentlicher Legitimation? Eine Un-tersuchung zur Rolle von Öffentlichkeit im Rahmen von Verfahren horizontaler Poli-tikkoordination in der Europäischen Union“ von Prof. Dr. Klaus Eder, Humboldt-Universität Berlin
    1999-2000: Werkauftrag im Rahmen des Projekts „Gemeinwohl und Gemeinsinn“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Herfried Münkler
    2002: Gründung der DGS-AG „Konsumsoziologie“ (2002, zusammen mit Dr. Dominik Schrage, Institut für Soziologie, TU Dresden)
    2006 Gründung des Instituts für Konsum- und Markenforschung (IKM), Berlin (Einstellung 2010)
    2007 Umhabilitierung an die TU Berlin, Institut für Soziologie
    2007 Planung und Durchführung einer 3-Länder-Studie bezüglich Neukäufer des Golf GTI V in Deutschland, England und Spanien in Kooperation mit Prof. Dr. Thorsten Raabe, Marketing, Universität Oldenburg, und der Volkswagen AG, Wolfsburg
    2008-2011 Durchführung des Graduiertenprojekts „Markenkultur und Unternehmenskultur“ in Kooperation mit Prof. Dr. Thorsten Raabe, Marketing, Universität Oldenburg, geför-dert von der Volkswagen AG, Wolfsburg (Beendigung November 2011)
    2008 Planung und Durchführung des Forschungsprojekts „Creating Fans“ in Kooperation mit Prof. Dr. Peter Kenning, Marketing, Zeppelin University, gefördert von Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH, München (Beendigung Dezember 2008)
    2008/09 Planung und Durchführung des Forschungsprojekts „Coca-Cola-Community“ in Ko-operation Prof. Dr. Peter Kenning, Marketing, Zeppelin University, und The Coca-Cola-Company Deutschland (Beendigung Mai 2009)
    2015 Wiederaufnahme der Forschungsaktivitäten des Instituts für Konsum- und Marken-forschung, Forschungsschwerpunkt: Seniorenkonsum

    5. Mitgliedschaften
    • Consumption Research Network der European Sociological Association (Vice Chair)
    • Sektion „Wirtschaftssoziologie“, Deutsche Gesellschaft für Soziologie
    • Sektion „Organisationssoziologie“, Deutsche Gesellschaft für Soziologie
    • Arbeitsgruppe „Konsumsoziologie“, Deutsche Gesellschaft für Soziologie
    • Arbeitsgruppe für Wirtschaftsethik und Wirtschaftskultur, Deutsche Gesellschaft für Philoso-phie
    • Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens (GEM) e.V., Berlin

    Kontakt

    Sie haben Fragen oder Anregungen? Senden Sie uns einfach eine Nachricht - wir melden uns kurzfristig bei Ihnen zurück!

    Not readable? Change text. captcha txt